Skip to content

>> alpitectur code + summit 12 _________

02/03/2012

alpitecture summit 2012 – 23. März 2012, Meran, Südtirol
1. Tageskongress der Plattform für Alpen, Technologie und Architektur
Länderübergreifende Projekte in der Architektur der Alpenländer und darüber hinaus

Erstmals findet parallel zur Plattform alpitecture code am 23.03.2012 in Meran der
Kongress alpitecture summit 2012 statt. Der eintägige Kongress ist ein Angebot an alle Architekten,
Investoren und interessierte Fachleute aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz sich zum Thema Alpen, Technologie und Architektur weiterzubilden. Renommierte Referenten berichten über Erfahrungen und Kommunikationsverhalten bei der Realisierung von Architektur im Ausland. Ziel ist Faktoren aufzuzeigen, die eine Rolle spielen um Architektur im Ausland für alle Beteiligten in eine win – win Situation zu führen.

Architekturexport ist in aller Munde, denn Architekten möchten und müssen zunehmend im Ausland bauen. Besonders, wenn sich die Anforderungen der Bauaufgabe nicht wesentlich von den bekannten in der Heimatregion unterscheiden. Bauen in den Alpen erfordert überall eine hohe Qualität in der Architektur und der Bauausführung um den naturgegebenen extremen Bedingungen in der geografischen Lage und im Klima gerecht zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Bauwerk in Österreich, Italien, Deutschland oder der Schweiz errichtet wird. Jedes Land und jede Region hat eine historisch gewachsene Tradition, die zum einen im Umgang der Menschen miteinander und zum anderen in den handwerklich erzeugten Produkten sichtbar wird. Realisieren Architekten im Ausland Projekte, haben ihre neue Ideen überzeugt. Dennoch stehen sie in Konkurrenz zu den dort ansässigen Kollegen. Auch die Bevölkerung wird sich fragen, ob Architekten vor Ort nicht die gleiche Leistung erstellen können.

Die Keyspeaker:
KJETIL TRÆDAL THORSEN, PARTNER AND DIRECTOR – SNØHETTA, OSLO, NEW YORK
PROF. TOBIAS WALLISSER – LAVA – LABORATORY FOR VISIONARY ARCHITECTURE, STUTTGART, SYDNEY

Studio Zoeggeler, Bozen | Prof. Oswald Zoeggeler
Unterschiede in der Architektursprache und der Erfolg von Gestaltungsbeiräten

Allmann Sattler Wappner, München | Felix Eisenbrand
Architekturqualität trifft kulturelle Mentalität – Von den Alpen über Spanien bis Kuwait

feld72, Wien, Bozen | Michael Obrist
Motivation und Begeisterung tragen den Projekterfolg

Baumschlager Hutter Partner, Dornbirn, Widnau, Wien | Jesco Hutter
Die subjektive Auffassung von Qualität im Bauwesen

KohlmayerOberst Architekten, Stuttgart | Jens Oberst
Vom Wettbewerb zur Realisierung. Wenn der Bauherr eine italienische Behörde ist.

Bembé Dellinger Architekten, Greifenberg | Felix BembéSee ist nicht gleich See – Ein bayerisches Architekturbüro baut in Österreich, Italien und der Schweiz

raumhochrosen, Bregenz | Heike Schlauch
Innenraumgestaltung. Klare Rahmenbedingungen – sicherer Projektverlauf?

Dietrich | Untertrifaller Architekten, Bregenz, Wien, St.Gallen | Much Untertrifaller
Differenzierte Kommunikation – Regionale Unterschiede in der Realisierung von Projekten

Moderation: Martin Mutschlechner, www.stadtlabor.org Innsbruck

Die ersten 20 Anmeldungen an die E-Mailadresse office.ulm@ap35.de mit dem Betreff „Freiticket alpitecture summit 2012“ erhalten ein unentgeltliches Ticket im Wert des Package I. Bitte Namen und Büro mit angeben.

Nutzen Sie den Frühbucherrabat von 10,00 Euro auf alle Packages bis zum 09.03.2012! Weitere Informationen und Anmeldeformular zur alpitecture summit 2012 unter: www.alpitecture.com

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: