Zum Inhalt springen

>> dieWerkBank @ [un]defined Art Festival

15/07/2010

STADT|RAUM|ZUKUNFT

[un]defined 10 – Merano Arts Festival, das multimediale Kunst- und Kulturfestival findet vom 15. (Eröffnet wird heute Abend um 19:00 Uhr) bis 25. Juli 2010 in der F. Rossi Kaserne in Meran statt. Ausstellungen, Projekträume, Werkstätten und das Veranstaltungsprogramm (Film, Musik und Literatur) ergänzen sich und stehen unter dem Motto Stadt|Raum|Zukunft.

Die Stadt ist zentrales Thema des Festivals. Sie kann als Örtlichkeit, als siedlerische Ausdehnung im Raum begriffen werden, als soziales Gebilde, als Marktplatz für den Austausch von Waren, Dienstleistungen und Ideen. [un]defined will die Stadt in ihren verschiedenen Facetten von den unterschiedlichsten Standpunkten aus betrachten helfen. Auch die Frage: „Welche sind die Visionen einzelner Bürger und welche Auswirkungen haben sie auf die Zukunft der Stadt?“ wird gestellt.

Die von der WerkBank in Zusammenarbeit mit dem DCSA realisierte Installation „ReThink the City | Future – undefined“ will einzelne der gerade neu entstandenen Weißen Flecken auf der urbanen Landkarte Südtirols identifizieren. Sie sind die neuen „Möglichkeitsräume“, Blankoschecks für eine noch undefinierte Zukunft unserer Städte.

Wie leere Gedankenblasen stellen die isolierten Footprints der Installation Projektionsflächen dar, auf denen abseits von realpolitischer Bedürfnisbefriedigung mutige Visionen für die Zukunft einer lebenswerten Stadt projiziert werden dürfen.

Stadt | Raum | Zukunft

Wärend sich „ReThink the City | Future – undefined“ als Teil einer räumlichen Container-Trilogie der „Zukunft“ annimmt und auf das Imaginäre, Nicht-existente aber Mögliche anspielt, laden die Installationen „Raum“ und „Stadt“ dazu ein, einerseits das audio- bzw visuelle und andererseits das körperlich-dinghafte Spektrum des urbanen Lebens zu erkunden.

Der Veranstaltungsort ist bereits zum dritten Mal die Militärkaserne Francesco Rossi,
Meran/Untermais. Es werden sowohl Plätze im Freien als auch leer stehende Gebäude der Militärkaserne wiederbelebt. Die in den 30iger Jahren errichten Militärkasernen wurden vor einigen Jahren stillgelegt. Ein riesiges Areal schlummert im Verborgenen, als unbekannter Ort inmitten der Stadt. Der außergewöhnliche Schauplatz trägt zur einprägsamen Gesamtatmosphäre bei.
 Siehe Google Maps

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: