Zum Inhalt springen

>> 16:50 ab Paddington _______________

09/10/2009
tags:

spondinig

>> 18:30 ab Hauptbahnhof Bozen:

ONE NIGHT HOTELSESSION … in Spondinig | Posthotel Hirsch

Das Hotelzimmer ist ein Ort, den ein Gast als privaten Raum in einem öffentlichen Gebäude nutzt. Um den Erfordernissen eines breiten Publikums nachzukommen besitzt die Benutzbarkeit und Einrichtung einen allgemeingültigen Charakter und der Gast ist gezwungen sich den vorgegebenen Bedingungen anzupassen, so dass für diesen kaum die Möglichkeit besteht das gemietete Zimmer subjektiv zu gestalten, bzw. dem Raum eine persönliche Note zu verleihen. Egal wie viele Menschen in einem Hotel bereits gewohnt haben, es bleibt immer ein Ort der Anonymität.

Am 9. Oktober um 12 Uhr beziehen 18 Künstler ihre Zimmer im Posthotel Hirsch, um dort ihre Installationen aufzubauen, Bilder und Objekte zu drapieren sowie Performances vorzubereiten. Ab 20 Uhr wird das Hotel für das Publikum geöffnet. Dieses hat die Gelegenheit, durch die Gänge des Hotels zu schlendern und in die vom gemeinen Hotelzimmer zum subjektiven Kunstraum umfunktionierten Arrangements der Künstler zu blicken – von Bildender Kunst über Design und Architektur bis hin zu Literatur. >> mehr Info

>> 15:15 ab Villafranca | Airport Verona:

ONE NIGHT HOTELSESSION … in London | The Pavilion+Trafalgar Hotel

Jotta Contemporary verwandelt das Interieur des Trafalgar Hotels in London mit surrealen Installationen von vier Jungen Künstlern in einen temporären ArtSpace: Memory Evaporate

photo_shoot_06

the Flower Power Room by Zoe Mcconnell | The Pavilion Fashion Rock'n'Roll Hotel | London

>> 15:30 ab Hauptbahnhof Bozen:

ONE NIGHT HOTELSESSION … Lido Venedig | Grandhotel Des Bains | Kunst Biennale

In der elegant gestalteten Lobby mit den riesigen Kronleuchtern und in den hohen, pastellfarbenen, im Jugendstil eingerichteten Zimmer, wird man von einem Hauch der Jahrhundertwende umgeben. Auch beim stilvollen Frühstück fühlt man sich in eine vergangene Zeit versetzt.

88p2b

Viel Silber und edles Porzellan zieren den Tisch. Kaffee und Tee werden in schweren Silberkannen auf Silbertabletts serviert, zwei Butler stehen diskret neben der Frühstückstafel, um schnell zur Stelle zu sein, falls man noch einen Wunsch hat – bevor man sich in die Giardini der Biennale del Arte begiebt.

Die langgestreckte Terrasse am Eingang des Hotels lädt mit ihren kolonialen Korbsesseln zum Verweilen ein. Der ideale Ort, um sich seinen Tagträumereien oder der Lektüre eines Buches hinzugeben. Im Park des Hotels befindet sich ein großer Swimmingpool. Unter schattigen Bäumen kann man hier seine Runden drehen oder sich in bequemen Liegestühlen ausruhen, wenn man nicht an den Strand mit den hoteleigenen, eleganten Badehäuschen gehen möchte.

3674809118_0c093194d0_b

Elmgreen & Dragset | Nordischer Pavillon | Biennale del Arte

1912 setzte Thomas Mann, selbst häufiger Gast im Des Bains, mit seinem Roman „Der Tod in Venedig“ dem Hotel ein Denkmal. Und seit Visconti den Roman 1970 an den Originalschauplätzen am Lido und im Hotel des Bains verfilmte, erlangte das Hotel Weltruhm.

17visconti_slide01.1243505736

Set | Visconti | Tod in Venedig
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: